XTEC, Public

Collection by XTEC

7 
Pins
XTEC
Appetit auf mehr Kochkunst trifft Handwerk. In enger Zusammenarbeit mit den Bauherren und der Architektin entstand die Neugestaltung des renommierten Gasthauses Haberl, die den Bestand des alten Gebäudes behutsam mit neuem Interieur verschmolz. Das Farbkonzept beruht auf warmen Sandtönen in Kombination mit Grauviolett und Petrol. Fotograf: Bernhard Janko, Architekt: Atelier Müller-Fuchs, Kunde: Gasthaus Haberl Dining Table, Public, Furniture, Home Decor, Atelier, Culinary Arts, Fox, Craft Work, Dining Room Table

X-TEC GmbH

Appetit auf mehr Kochkunst trifft Handwerk. In enger Zusammenarbeit mit den Bauherren und der Architektin entstand die Neugestaltung des renommierten Gasthauses Haberl, die den Bestand des alten Gebäudes behutsam mit neuem Interieur verschmolz. Das Farbkonzept beruht auf warmen Sandtönen in Kombination mit Grauviolett und Petrol. Fotograf: Bernhard Janko, Architekt: Atelier Müller-Fuchs, Kunde: Gasthaus Haberl

Verschnaufpause. Der Rastplatz lädt mit bedruckten Holzvertäfelungen ein. Rezepte in Frakturschrift auf Eichenholz geben dem Grundkonzept den letzten Schliff. Fotograf: Bernhard Janko, Architekt: Atelier Müller-Fuchs, Kunde: Gasthaus Haberl Bathroom Medicine Cabinet, Oversized Mirror, Public, Home Decor, Atelier, Fox, Recipes, Decoration Home, Room Decor

X-TEC GmbH

Verschnaufpause. Der Rastplatz lädt mit bedruckten Holzvertäfelungen ein. Rezepte in Frakturschrift auf Eichenholz geben dem Grundkonzept den letzten Schliff. Fotograf: Bernhard Janko, Architekt: Atelier Müller-Fuchs, Kunde: Gasthaus Haberl

Appetit auf mehr. Kochkunst trifft Handwerk.  Im Haus befindet sich auch die Präsentation der hauseigenen Delikatessen. Die kompakten Boxen mit spezieller Lackierung in Lederoptik bestechen durch dezente Zurückhaltung. Fotograf: Bernhard Janko, Architekt: Atelier Müller-Fuchs, Kunde: Gasthaus Haberl Liquor Cabinet, Public, Storage, Furniture, Home Decor, Atelier, Paint Line, Culinary Arts, Gourmet Foods

X-TEC GmbH

Appetit auf mehr. Kochkunst trifft Handwerk. Im Haus befindet sich auch die Präsentation der hauseigenen Delikatessen. Die kompakten Boxen mit spezieller Lackierung in Lederoptik bestechen durch dezente Zurückhaltung. Fotograf: Bernhard Janko, Architekt: Atelier Müller-Fuchs, Kunde: Gasthaus Haberl

Appetit auf mehr. Kochkunst trifft Handwerk. Der begehbare Weinschrank rundet das Gesamtkonzept ab. Die gelaserte Aluminium-Rahmenkonstruktion mit hauchdünnen 8 mm starken Glasborden lässt die Weinflaschen effektvoll strahlen.  Fotograf: Bernhard Janko, Architekt: Atelier Müller-Fuchs, Kunde: Gasthaus Haberl Aluminium, Mixer, Music Instruments, Public, Atelier, Wine Bottles, Culinary Arts, Beams, Fox

X-TEC GmbH

Appetit auf mehr. Kochkunst trifft Handwerk. Der begehbare Weinschrank rundet das Gesamtkonzept ab. Die gelaserte Aluminium-Rahmenkonstruktion mit hauchdünnen 8 mm starken Glasborden lässt die Weinflaschen effektvoll strahlen. Fotograf: Bernhard Janko, Architekt: Atelier Müller-Fuchs, Kunde: Gasthaus Haberl

Appetit auf mehr. Kochkunst trifft Handwerk. Im angeschlossenen großen Gastraum wurde die Deckenfläche mit einem massiven Holzrahmen aus gebürsteter Eiche strukturiert. Um die Thematik des Speisens, von Küche und Genuss gestalterisch umzusetzen, wurde auch die Technik des Druckens eingesetzt. So wurden alte Bestecklithographien auf Leinen gedruckt, die den Raum auskleiden. Fotograf: Bernhard Janko, Architekt: Atelier Müller-Fuchs, Kunde: Gasthaus Haberl Conference Room, Table, Public, Furniture, Home Decor, Atelier, Culinary Arts, Timber Frames, Oak Tree

X-TEC GmbH

Appetit auf mehr. Kochkunst trifft Handwerk. Im angeschlossenen großen Gastraum wurde die Deckenfläche mit einem massiven Holzrahmen aus gebürsteter Eiche strukturiert. Um die Thematik des Speisens, von Küche und Genuss gestalterisch umzusetzen, wurde auch die Technik des Druckens eingesetzt. So wurden alte Bestecklithographien auf Leinen gedruckt, die den Raum auskleiden. Fotograf: Bernhard Janko, Architekt: Atelier Müller-Fuchs, Kunde: Gasthaus Haberl

Appetit auf mehr. Kochkunst trifft Handwerk.  Einen bewusst gesetzten Ankerpunkt bildet der gegenüberliegende Schankbereich, der durch ein spezielles Faltelement vollständig geschlossen werden kann und sich aus dem Raum ausblendet. Im geöffneten Zustand erstrahlt er als modern ausgestattete Schankbox oder Buffetplatz. Fotograf: Bernhard Janko, Architekt: Atelier Müller-Fuchs, Kunde: Gasthaus Haberl Buffet, Blinds, Dresser, Public, Curtains, Modern, Furniture, Home Decor, Atelier

X-TEC GmbH

Appetit auf mehr. Kochkunst trifft Handwerk. Einen bewusst gesetzten Ankerpunkt bildet der gegenüberliegende Schankbereich, der durch ein spezielles Faltelement vollständig geschlossen werden kann und sich aus dem Raum ausblendet. Im geöffneten Zustand erstrahlt er als modern ausgestattete Schankbox oder Buffetplatz. Fotograf: Bernhard Janko, Architekt: Atelier Müller-Fuchs, Kunde: Gasthaus Haberl

Appetit auf mehr. Kochkunst trifft Handwerk. Als zentrales Element im Gastraum fungiert die imposante Eckbank mit aufwendiger Chesterfield-Tapezierung, deren kurzer Schenkel den Raum auf angenehme Weise strukturiert. Über der Bank wurde das alte Silberbesteck der Familie Haberl wie Schmuck in einen Altholzrahmen gefasst.  Fotograf: Bernhard Janko, Architekt: Atelier Müller-Fuchs, Kunde: Gasthaus Haberl Chesterfield, Conference Room, Table, Public, Furniture, Home Decor, Atelier, Reclaimed Wood Frames, Silver Cutlery

X-TEC GmbH

Appetit auf mehr. Kochkunst trifft Handwerk. Als zentrales Element im Gastraum fungiert die imposante Eckbank mit aufwendiger Chesterfield-Tapezierung, deren kurzer Schenkel den Raum auf angenehme Weise strukturiert. Über der Bank wurde das alte Silberbesteck der Familie Haberl wie Schmuck in einen Altholzrahmen gefasst. Fotograf: Bernhard Janko, Architekt: Atelier Müller-Fuchs, Kunde: Gasthaus Haberl