When autocomplete results are available use up and down arrows to review and enter to select. Touch device users, explore by touch or with swipe gestures.

Wir ziehen Bilanz

Collection by Deutsches Kfz-Gewerbe

11 
Pins
 • 
38 
Followers

Werkstatt, Neuwagen, Gebrauchte - was hat das Autojahr gebracht?

Deutsches Kfz-Gewerbe
Der ZDK-Jahresbericht vom Mai 2015 mit Themen, die die Branche bewegen. Annual Reports, Vehicles

Geschäftsberichte - Publikationen - Mitteilung und Material - Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Der ZDK-Jahresbericht vom Mai 2015 mit Themen, die die Branche bewegen.

Mehr verkaufte Neufahrzeuge und Gebrauchtwagen sowie gestiegene Werkstattauslastung bescherten dem Kfz-Gewerbe im Jahr 2015 ein Umsatzwachstum von 6,2 Prozent auf 156,5 Milliarden Euro (Vorjahr 147,4 Mrd. Euro). Chart, Autos, Used Cars, Vehicles

Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Mehr verkaufte Neufahrzeuge und Gebrauchtwagen sowie gestiegene Werkstattauslastung bescherten dem Kfz-Gewerbe im Jahr 2015 ein Umsatzwachstum von 6,2 Prozent auf 156,5 Milliarden Euro (Vorjahr 147,4 Mrd. Euro).

Preise für neue und gebrauchte Pkw 2015 Bar Chart, Used Cars, Vehicles, Bar Graphs

Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Preise für neue und gebrauchte Pkw 2015

Nach Einschätzung des ZDK wird sich der Automobilmarkt in Deutschland auch im laufenden Jahr stabil zeigen. So rechnet der Verband für das Jahr 2016 wieder mit insgesamt 3,2 Millionen Pkw-Neuzulassungen. Diesel, Stabil, Autos, Automobile, Vehicles, Germany, Diesel Fuel

Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Nach Einschätzung des ZDK wird sich der Automobilmarkt in Deutschland auch im laufenden Jahr stabil zeigen. So rechnet der Verband für das Jahr 2016 wieder mit insgesamt 3,2 Millionen Pkw-Neuzulassungen.

Die Anzahl der Betriebe ist im vergangenen Jahr leicht um 100 auf insgesamt 38 400 zurückgegangen. Davon waren 17 450 fabrikatsgebundene Betriebe und 20 950 freie Werkstätten. Die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter lag mit 460 800 entsprechend um 1 200 unter dem Wert von 2014 (462 000). Bar Chart, Vehicles, Bar Graphs

Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Die Anzahl der Betriebe ist im vergangenen Jahr leicht um 100 auf insgesamt 38 400 zurückgegangen. Davon waren 17 450 fabrikatsgebundene Betriebe und 20 950 freie Werkstätten. Die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter lag mit 460 800 entsprechend um 1 200 unter dem Wert von 2014 (462 000).

Ausbildung, Beschäftigung, Betriebe, Umsatz, Pkw-Ausstattung etc. - hier die Zahlen und Fakten des Autojahres 2014. Autos, Training, Numbers, Vehicles

Publikationen - Mitteilung und Material - Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Ausbildung, Beschäftigung, Betriebe, Umsatz, Pkw-Ausstattung etc. - hier die Zahlen und Fakten des Autojahres 2014.

"Mehr Umsatz mit Fahrzeugen, weniger Service" - Die Ergebnisse des Autojahres 2014, Prognosen für 2015 sowie aktuelle Themen der Kfz-Branche. Autos, Vehicles

ProMotor-TV - ZDK-Jahrespressekonferenz 2015

"Mehr Umsatz mit Fahrzeugen, weniger Service" - Die Ergebnisse des Autojahres 2014, Prognosen für 2015 sowie aktuelle Themen der Kfz-Branche standen im Mitte...

Kfz-Gewerbe 2014: Mehr Umsatz mit Fahrzeugen, weniger Service. Chart, Autos, Used Cars, Vehicles

Kfz-Gewerbe 2014: Mehr Umsatz mit Fahrzeugen, weniger Service.

Preise für neue und gebrauchte Pkw 2014. Bar Chart, Used Cars, Vehicles, Bar Graphs

Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Preise für neue und gebrauchte Pkw 2014.

Mehr verkaufte Neuwagen 2014: Getragen wurde der Zuwachs von den gewerblichen Zulassungen der Vermieter, Autoflotten, Hersteller und Händler. Diesel, Stabil, Autos, Automobile, Vehicles, Germany, Diesel Fuel

Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Mehr verkaufte Neuwagen 2014: Getragen wurde der Zuwachs von den gewerblichen Zulassungen der Vermieter, Autoflotten, Hersteller und Händler.

Die Anzahl der Betriebe blieb 2014 auf dem Niveau des Vorjahres. Die Zahl der Mitarbeiter stieg leicht, vor allem dank der höheren Ausbildungszahlen. Bar Chart, Autos, Training, Vehicles, Bar Graphs

Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Die Anzahl der Betriebe blieb 2014 auf dem Niveau des Vorjahres. Die Zahl der Mitarbeiter stieg leicht, vor allem dank der höheren Ausbildungszahlen.